Geschichte

Im Jahre 1953 gründete der Berliner Kirchenmusiker und Chorleiter Klaus Fischer-Dieskau den Hugo-Distler-Chor. Mit der Namensgebung verpflichtete er den Chor dem Werk Hugo Distlers, dessen Schüler Fischer-Dieskau an der Berliner Musikhochschule war.

Auf einen Blick

1953-1989 (Leitung Klaus Fischer-Dieskau)

Der HDC beteiligt sich an der Gründung von „Europa Cantat“, es folgen zahlreiche Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen, u.a. für die Deutsche Grammophon.

1989-1992 (Leitung Heribert Breuer)

Es beginnt die Zusammenarbeit mit IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhinderung des Atomkrieges).

seit 1992 (Leitung Stefan Schuck)

Es finden Konzerte mit dem Schwerpunkt a-cappella-Musik des 20. Jahrhunderts im In- und Ausland statt sowie Rundfunkaufnahmen zum 90. Geburtstag Hugo-Distlers. Desweiteren erfolgt der kontinuierliche Ausbau der kammermusikalischen Arbeit und Stimmbildung.