Nachrichten und Konzerte – Willkommen!

Nordische Weihnacht

In unserem diesjährigen Weihnachtskonzert, traditionell am dritten Advent, bauen wir eine Brücke nach Skandinavien und reisen vom höchsten Norden, von Island und Norwegen, über Finnland nach Schweden und Dänemark. Nehmen wir die lateinische Sprache hinzu, die der junge norwegische Komponist Ola Gjeilo nutzt, werden wir in sechs Fremdsprachen – und in Deutsch singen. Bekannte Melodien, die in Skandinavien bei jedem Weihnachtsfest in den Familien erklingen, werden Sie ebenso in unserem Programm finden wie schwebende Klänge zeitgenössischer Komponisten.

Lux Aeterna

Jean Gilles (1668–1705): Requiem Marc Antoine Charpentier (1643–1704): Prose des morts – Dies irae Pēteris…

Bach h-moll-Messe: Autograph "Et in terra pax"

J. S. Bach: h-Moll-Messe

Konzert am 29. April 2012 | 20.00 Uhr Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin Solisten Anja Petersen,…

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium 1-3

Konzert am 11. Dezember 2011 | 17.00 Uhr Kirche Am Hohenzollernplatz Solisten: Anette Lösch, Sopran…

Santa Maria di Montesanto

Konzertreise nach Rom

Eine unvergessliche Chorreise: Der Hugo-Distler-Chor in Rom! In Rom kann man sich nicht nur die…

Brot des Lebens

Konzert am 17. September 2011 | 18.00 Uhr Kirche Am Hohenzollernplatz Ein a-cappella-Konzert um das…

Santa Maria di Montesanto

G. F. Händel: Karmeliter-Vesper

Konzert am 15. Mai 2011 | 20.00 Uhr Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin Programm-Heft mit Einführung…

Hugo Distler – Die Weihnachtsgeschichte

Konzert für Chor a cappella und Solisten am 12.12.2010 | 17 Uhr | Kirche Am Hohenzollernplatz
In der Weihnachtsgeschichte hat Hugo Distler den bekannten Text aus dem Weihnachtsevangelium mit einer phantasievollen Variationsreihe über das Weihnachtslied „Es ist ein Ros entsprungen“ kombiniert. So entstand eine sehr atmosphärische, ja fast zärtliche Komposition, die zu Distlers beliebtesten Werken zählt.

Carl Orff: Carmina Burana

Konzert am 26.9.2010 im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin.
Der Hugo-Distler-Chor präsentierte Orffs Vertonungen der nicht immer jugendfreien Texte aus dem Kloster Beuron in der von Orff autorisierten Fassung für Chor, 2 Pianisten und 5 Schlagzeuger.